Die besten Tipps für SAP-Transaktionen

Transaktionen sind das Fundament von SAP ERP bzw. SAP S/4HANA. Mithilfe von Transaktionscodes ruft man Programme auf und bedient somit das System. Erfahrene SAP-Anwender geben in der OK-Code-Zeile bzw. Kommandozeile einfach den Transaktionscode ein und rufen damit das gewünschte Programm auf. Die besten Tipps für SAP-Transaktionen werden in diesem Artikel näher erläutert. Es schlummert viel mehr im SAP ERP-System als man auf den ersten Blick vermutet.

Tipps für SAP-Transaktionen – Übersicht

Es ist wichtig, die Tabelle TSTC zu kennen. Denn einer der besten Tipps für SAP-Transaktionen ist die Tabelle TSTC. Diese Tabelle liefert eine Liste aller SAP-Transaktionen im SAP ERP-System. Man kann die Tabelle einfach mit dem Data Browser in der Transaktion SE16N aufrufen und sich die Liste anzeigen lassen. In der Tabelle TSTCT sind die Beschreibungen der Transaktionen enthalten.

Es ist wichtig, die Tabelle TSTC zu kennen. Denn einer der besten Tipps für SAP-Transaktionen ist die Tabelle TSTC. Diese Tabelle liefert eine Liste aller SAP-Transaktionen im SAP ERP-System. Man kann die Tabelle einfach mit dem Data Browser in der Transaktion SE16N aufrufen und sich die Liste anzeigen lassen. In der Tabelle TSTCT sind die Beschreibungen der Transaktionen enthalten.

Viele SAP-Anwender haben keine Berechtigung für die Transaktion SE16N oder die Transaktion SE93, mit denen man nach Transaktionscodes suchen kann. Eine Alternative ist es, die Liste mit einem Report ausgeben lassen. Diesen Report kann man erneut mit einem Transaktionscode versehen, um die Berechtigungen korrekt vergeben zu können. Hier gibt es den ABAP-Code, der eine gute Lösung für diese Anforderung darstellt.

Transaktion SE93 – Dein Freund und Helfer

Gerade wenn es um das Thema SAP-Transaktionen geht, wird man häufig auf die Transaktion SE93 verwiesen. Die Transaktion SE93 ist die zentrale Transaktion um die SAP-Transaktionen. Denn hier erstellt man Transaktionscodes für ABAP-Reports. In dieser Transaktion kann man einfach und schnell nach der gewünschten Transaktion suchen. Hier gibt es zusätzlich zum Transaktionscode und der Kurzbeschreibung die Möglichkeit, nach dem Paket und der Anwendungskomponente zu suchen.

Gerade wenn es um das Thema SAP-Transaktionen geht, wird man häufig auf die Transaktion SE93 verwiesen. Die Transaktion SE93 ist die zentrale Transaktion um die SAP-Transaktionen. Denn hier erstellt man Transaktionscodes für ABAP-Reports. In dieser Transaktion kann man einfach und schnell nach der gewünschten Transaktion suchen. Hier gibt es zusätzlich zum Transaktionscode und der Kurzbeschreibung die Möglichkeit, nach dem Paket und der Anwendungskomponente zu suchen.

Die Transaktion SE93 bietet also mehr Suchmöglichkeiten als die Tabelle TSTC. Aber meistens werden Berechtigungen für die Transaktion SE93 sehr restriktiv vergeben.

Transaktion mit Tastenkombination starten

Einer der besten Tipps für SAP-Transaktionen ist der Aufruf einer Transaktion mit einer Tastenkombination. Wenn man eine Transaktion sehr häufig benutzt, ist es nützlich, diese Transaktion mit einer Tastenkombination zu starten, ohne den Transaktionscode im OK-Code-Feld einzugeben.

Um die Tastenkombination für eine Transaktion zu erstellen, benötigt man eine Desktopverknüpfung. Hierfür startet man seine Transaktion und wählt in der Menüleiste den entsprechenden Button aus.

Um die Tastenkombination für eine Transaktion zu erstellen, benötigt man eine Desktopverknüpfung. Hierfür startet man seine Transaktion und wählt in der Menüleiste den entsprechend Button aus.

Anschließend kann man durch Doppelklick auf den Shortcut bzw. der Desktopverknüpfung direkt die Transaktion starten. Ist man im SAP-System nicht angemeldet, so gibt man das Passwort ein, meldet sich dadurch an und kann direkt die Transaktion starten.

Um nun eine Tastenkombination für die SAP-Desktopverknüpfung zu erstellen, sind folgende Schritte notwendig:

  1. Desktopverknüpfung vom SAP-System erstellen
  2. Verknüpfung von der SAP-Verknüpfung erstellen
  3. Tastenkombination in der Verknüpfung angeben

Man muss eine Verknüpfung von der SAP-Desktopverknüpfung erstellen. Hierfür wählt man “Rechtsklick > Verknüpfung erstellen”. Nun ändert man die Verknüpfungseigenschaften bzw. gibt die Tastenkombination in der Verknüpfung an. Hierfür wählt man “Rechtsklick > Eigenschaften” auf der erstellen Verknüpfung.

Man muss man eine Verknüpfung von der SAP-Desktopverknüpfung erstellen. Hierfür wählt man "Rechtsklick > Verknüpfung erstellen". Nun ändert man die Verknüpfungseigenschaften bzw. gibt die Tastenkombination in der Verknüpfung an. Hierfür wählt man "Rechtsklick > Eigenschaften" auf der erstellen Verknüpfung.

Anschließend klickt man in das Feld “Tastenkombination” und drückt die Tastenkombination, die man für die Ausführung der Transaktion wünscht. Als Beispiel wird in diesem Fall die Transaktion SBWP ausgeführt, wenn man “STRG + Umschalt + F1” drückt.

Anschließend klickt man in das Feld "Tastenkombination" und drückt die Tastenkombination, die man für die Ausführung der Transaktion wünscht. Als Beispiel wird in diesem Fall die Transaktion SBWP ausgeführt, wenn man "STRG + Umschalt + F1" drückt.

Transaktionscodes im Menü anzeigen

Oft sucht man nach einer Transaktion im SAP Easy Access Menü bzw. dem Standard-Bereichsmenü. Zum einen gibt es die Möglichkeit, mit dem Transaktionscode SEARCH_SAP_MENU nach einem Transaktionscode oder eine Beschreibung zu suchen. Gibt man als Beispiel im Suchtext “Vorerfassen” ein, so erhält man alle Transaktionscodes, die im Zusammenhang mit Vorerfassen stehen.

Oft sucht man nach seiner Transaktion im SAP Easy Access Menü bzw. dem Standard-Bereichsmenü. Zum einen gibt es die Möglichkeit, mit dem Transaktionscode SEARCH_SAP_MENU nach einem Transaktionscode oder eine Beschreibung zu suchen. Gibt man als Beispiel im Suchtext "Vorerfassen" ein, so erhält man alle Transaktionscodes, die im Zusammenhang mit Vorerfassen stehen.

Neben der Anzeige der Beschreibung von Transaktionen im SAP Easy Access Menü gibt es die Möglichkeit, zusätzlich den Transaktionscode anzeigen zu lassen. Das kann man einfach in den Einstellungen mit “Zusätze > Einstellungen” oder “Umschalt + F9” und dem Anhaken der Checkbox “Technische Namen anzeigen” umsetzen.

Neben der Anzeige der Beschreibung von Transaktionen im SAP Easy Access Menü gibt es die Möglichkeit, zusätzlich den Transaktionscode anzeigen zu lassen. Das kann man einfach in den Einstellungen mit "Zusätze > Einstellungen" oder "Umschalt + F9" und dem Anhaken der Checkbox "Technische Namen anzeigen" umsetzen.

Bereichsmenü anlegen – SAP Easy Access Menü erweitern

Neben dem Standardmenü im SAP Easy Access kannst Du eigene Bereichsmenüs in der Transaktion SE43N anlegen. Einer der besten Tipps für SAP-Transaktionen ist es, eigene Bereichsmenüs anzulegen. Neben der Arbeit bzw. Benutzung von Favoriten ist das eine der einfachsten und bequemsten Arten, seine am häufig benutzen Transaktionen schnell und übersichtlich griffbereit zu haben.

Neben dem Standardmenü im SAP Easy Access kannst Du eigene Bereichsmenüs in der Transaktion SE43N anlegen. Einer der besten Tipps für SAP-Transaktionen ist es, eigene Bereichsmenüs anzulegen. Neben der Arbeit bzw. Benutzung von Favoriten ist das eine der einfachsten und bequemsten Arten, seine am häufig benutzen Transaktionen schnell und übersichtlich griffbereit zu haben.

Mit der Transaktion SSM2 kann man das Bereichsmenü global festlegen. Mit den Benutzerparametern in der Transaktion SU3 oder SU1 kann man es benutzerspezifisch festlegen.

Wie man im Detail Bereichsmenüs anlegt und global oder benutzerspezifisch zuordnet, wird in diesem Artikel näher erläutert.

Aus einer Transaktion heraus einen Favoriten anlegen

Favoriten können sehr einfach in der SAP GUI angelegt werden. Man muss dafür jedoch den Transaktionscode kennen. Das kann man natürlich in der Fußzeile bzw. Statuszeile herausfinden. Doch oft hat man vergessen, sich den Transaktionscode zu merken oder zu notieren.

Für solche Fälle gibt es einen genialen Shortcut: %_GCADDF

Mit dem Shortcut “%_GCADDF” in der OK-Code-Zeile wird die Transaktion in der man sich gerade befindet automatisch als Favorit angelegt. Super einfach, schnell und definitiv eines der besten SAP GUI Features.

Transaktion in der Statusleiste

Es lohnt sich, den aktuellen Transaktionscode in der Fußzeile bzw. Statusleiste anzeigen zu lassen. Das ist einfach, in dem man im SAP GUI in der Statusleiste im rechten unteren Eck den Pfeil anklickt und anschließend die Option “Transaktion” auswählt. Anschließend wird in der SAP GUI im rechten unteren Eck in der Statusleiste der aktuelle Transaktionscode angezeigt. Das ist sehr praktisch und nützlich, gerade wenn man mit einer Vorwärtsnavigation in eine neue Transaktion geleitet wird.

Es lohnt sich, den aktuellen Transaktionscode in der Fußzeile bzw. Statusleiste anzeigen zu lassen. Das ist einfach, in dem man im SAP GUI in der Statusleiste im rechten unteren Eck den Pfeil anklickt und anschließend die Option "Transaktion" auswählt. Anschließend wird in der SAP GUI im rechten unteren Eck in der Statusleiste der aktuelle Transaktionscode angezeigt. Das ist sehr praktisch und nützlich, gerade wenn man mit einer Vorwärtsnavigation in eine neue Transaktion geleitet wird.

Zusammenhängende Transaktionen

Die Tabelle TSTC liefert eine Liste aller SAP-Transaktionen. Doch die Tabelle TADIR ermöglicht es Dir, zusammenhängende Transaktionen anzeigen zu lassen. Die Tabelle TADIR liefert den Katalog der Repository-Objekte. Neben Transaktionen werden also auch noch andere Repository-Objekte wie z.B. Dokumentationen, Funktionsbausteine, Dynpros, und Methoden angezeigt. Transaktionen besitzen den Objekttyp TRAN.

Die Tabelle TSTC liefert eine Liste aller SAP-Transaktionen. Doch die Tabelle TADIR ermöglicht es Dir, zusammenhängende Transaktionen anzeigen zu lassen. Die Tabelle TADIR liefert den Katalog der Repository-Objekte. Neben Transaktionen werden also auch noch andere Repository-Objekte wie z.B. Dokumentationen, Funktionsbausteine, Dynpros, und Methoden angezeigt. Transaktionen besitzen den Objekttyp TRAN.

Um zusammenhängende Transaktionen zu ermitteln, startet man den Data Browser mit dem Transaktionscode SE16N. Anschließend gibt man den Objekttyp TRAN ein. Die zugehörige Transaktion gibt man unter Objektname ein. Hier gilt es lediglich, alle die mit dieser Transaktion im Zusammenhang stehenden Transaktionen zu ermitteln. Dafür muss man das Paket herausfinden. In diesem Beispiel möchten wir nach den zusammenhängenden Transaktionen von FBV3 suchen.

Um zusammenhängende Transaktionen zu ermitteln, startet man den Data Browser mit dem Transaktionscode SE16N. Anschließend gibt man den Objekttyp TRAN ein. Die zugehörige Transaktion gibt man unter Objektname ein. Hier gilt es lediglich, alle die mit dieser Transaktion im Zusammenhang stehenden Transaktionen zu ermitteln. Dafür muss man das Paket herausfinden.

Hat man das Paket ermittelt, so filtert man die Einträge der Tabelle TADIR nach dem Objekttyp TRAN und dem Paket, das man ermittelt hat. In diesem Fall FIBP. Nun erhält man eine Liste mit allen zusammenhängenden Transaktionen.

Hat man das Paket ermittelt, so filtert man die Tabelle TADIR nach dem Objekttyp TRAN und dem Paket, das man ermittelt hat. In diesem Fall FIBP. Nun erhält man eine Liste mit allen zusammenhängenden Transaktionen.

Transaktionscodes im Einführungsleitfaden

Gerade im Customizing vom SAP-System benutzt man den Einführungsleitfaden in der Transaktion SPRO. Im Standard ist die Spalte mit den Zusatzinformationen leer. Das heißt, der Transaktionscode wird nicht angezeigt. Wie beim SAP Easy Access Menü bzw. Bereichsmenü kann man auch im Einführungsleitfaden den Transaktionscode anzeigen lassen. Hierfür startet man einfach die Transaktion SPRO und wählt “Zusatzinformationen > Schlüssel anzeigen > IMG-Aktivität”. Anschließend wird in der Spalte “Zusatzinformationen” der Transaktionscode angezeigt.

Gerade im Customizing vom SAP-System benutzt man den Einführungsleitfaden in der Transaktion SPRO. Im Standard ist die Spalte mit den Zusatzinformationen leer. Das heißt, der Transaktionscode wird nicht angezeigt. Wie beim SAP Easy Access Menü bzw. Bereichsmenü kann man auch im Einführungsleitfaden den Transaktionscode anzeigen lassen. Hierfür startet man einfach die Transaktion SPRO und wählt "Zusatzinformationen > Schlüssel anzeigen > IMG-Aktivität". Anschließend wird in der Spalte "Zusatzinformationen" der Transaktionscode angezeigt.

Wichtige Übersicht

Es gibt die verschiedensten Module und Bereiche in SAP ERP bzw. SAP S/4HANA. Eine Übersicht über die besten Tipps für SAP-Transaktionen wurde in diesem Artikel umfangreich dargestellt. Hier gibt es weitere Links zu verschiedenen Übersichten:

Was sind Deiner Meinung nach die besten Tipps für SAP-Transaktionen?

Hier sind wichtige Transaktionscodes von SAP gelistet.

Wertvolle Tipps und Tricks für SAP-Anwender

In diesen Artikel werden wertvolle Tipps und Tricks für SAP-Anwender näher erläutert:

In der Kategorie “Tipps und Tricks” erfährst Du zusätzliche wichtige und nützliche Tipps und Tricks rund um SAP ERP bzw. SAP S/4HANA.

Über den Autor

Andreas Geiger

Schön, dass Du Dich für SAP ERP interessierst.

Mein Name ist Andreas Geiger und ich bin der Gründer von ERP-UP.de. Mein Ziel ist es, so viel nützliches Wissen wie möglich über das SAP ERP-System zu vermitteln. Ich möchte Dir damit einen Mehrwert bieten. Es freut mich, wenn ich Dir damit helfen kann.

Mehr zu ERP UP

Schreibe einen Kommentar