Innenauftrag in SAP ERP einfach erklärt

Innenauftrag in SAP ERP – Neben den Stammdaten in SAP CO wie bspw. Kostenstellen oder Kostenarten gibt es auch wichtige Bewegungsdaten in SAP ERP. Was ein Innenauftrag ist, welche nützlichen Transaktionen und wichtigen Tabellen benutzt werden, wird in diesem Artikel näher erläutert.

Innenauftrag in SAP ERP einfach erklärt

Ein Innenauftrag in SAP ERP speichert temporär Kosten und Erlöse. Daher kann man einen Innenauftrag als kurzfristige Kostenstelle bezeichnen. Doch anders als bei einer Kostenstelle kann ein Innenauftrag auch Erlöse verbuchen. Daher sind Innenaufträge (wie auch Kostenstellen) hauptsächlich für die Abgrenzung von Kosten verantwortlich.

Man verwendet einen Innenauftrag in SAP ERP oder SAP S/4HANA, um Kosten eines bestimmten Projektes bzw. einer Maßnahme im Unternehmen zu sammeln und schließlich auf ein echtes Kontierungsobjekt zu übertragen.

Beispiele: Werbekampagne, Ausflug, Fachmesse, Weihnachtsfeier

Hier ist die offizielle Definition von einem Innenauftrag von SAP.

In der Transaktion KO01 kann man einfach einen neuen Innenauftrag anlegen (KO02 zum Ändern und KO03 zum Anzeigen).

Ein Innenauftrag in SAP ERP speichert temporär Kosten und Erlöse. Daher kann man einen Innenauftrag als kurzfristige Kostenstelle bezeichnen. Doch anders als bei einer Kostenstelle kann ein Innenauftrag auch Erlöse verbuchen. Daher sind Innenaufträge (wie auch Kostenstelle) hauptsächlich für die Abgrenzung von Kosten verantwortlich.

Man verwendet einen Innenauftrag in SAP ERP oder SAP S/4HANA, um Kosten eines bestimmten Projektes bzw. Maßnahme im Unternehmen zu sammeln und schließlich auf ein echtes Kontierungsobjekt zu übertragen.

In der Transaktion KO01 kann man einfach einen neuen Innenauftrag anlegen (KO02 zum Ändern und KO03 zum Anzeigen).

Arten von Innenaufträge

Gemeinkostenaufträge

Gemeinkosten sind Kosten, die nicht eindeutig einem Kostenträger zugeordnet werden können oder der Aufwand für die Zuordnung zu groß ist (unechte Gemeinkosten). Gemeinkostenaufträge sorgen dafür, dass Gemeinkosten zeitlich begrenzt überwacht werden.

Investitionsaufträge

Investitionsaufträge werden angelegt, um aktivierungsfähige Investitionskosten von Anlagen im Anlagevermögen abzurechnen.

Abgrenzungsaufträge

Um kalkulatorische Kosten in der internen Finanzbuchhaltung (SAP CO) mit den gebuchten Aufwendungen im externen Rechnungswesen (SAP FI) periodisch abzugrenzen und zu überwachen, werden Abgrenzungsaufträge verwendet.

Aufträge mit Erlösen

Innenaufträge können (anders als Kostenstellen) Erlöse sammeln. Aufträge mit Erlösen werden für die Überwachung von unternehmensfremden Erlösen oder Erlösen, die nicht das Kerngeschäft betreffen, eingesetzt. Unternehmensfremde Erlöse entstehen durch Leistungen von externen Partnern.

Musteraufträge

Eine Vorlage für die Anlage neuer Innenaufträge sind sogenannte Musteraufträge. Diese beinhalten wichtige Informationen, die bei der Anlage kopiert werden.

Buchungen auf Innenaufträge

Umbuchungen von Primärkosten und Erlösen – KB11N

Mit der Transaktion “Manuelle Umbuchung von Primärkosten” (KB11N) kann man primäre Kosten in der Buchhaltung einem bestimmten Innenauftrag zuordnen. Eine Zuweisung auf Kostenstellen, PSP-Elemente oder Immobilienobjekte als Beispiele sind hierbei auch möglich.

Mit der Transaktion "Manuelle Umbuchung von Primärkosten" (KB11N) kann man primäre Kosten in der Buchhaltung einem bestimmten Innenauftrag zuordnen. Eine Zuweisung auf Kostenstellen, PSP-Elemente oder Immobilienobjekte als Beispiele sind hierbei auch möglich.

Folgende Transaktionen sind in diesem Zusammenhang ebenfalls relevant:

  • Manuelle Umbuchung Kosten – Anzeigen: KB13N
  • Manuelle Umbuchung Kosten – Stornieren: KB14N
  • Manuelle Umbuchung Erlöse – Erfassen: KB41N
  • Manuelle Umbuchung Erlöse – Anzeigen: KB43N
  • Manuelle Umbuchung Erlöse – Stornieren: KB44N

Direkte innerbetriebliche Leistungsverrechnung – KB21N

Die direkte innerbetriebliche Leistungsverrechnung ist die einfachste Art der Kostenverrechnung. Die Menge der erbrachten Leistung (z.B. Anzahl benötigter Stunden für Wartung) werden manuell oder automatisch im SAP-System angegeben.

In der Transaktion KB21N (Direkte Leistungserfassung) kann man die direkte Leistungsverrechnung durchführen. Hier gibt man die Kostenstelle an, die die Kosten überträgt (Sender), die Leistung, die durchgeführt wurde und übertragen werden soll und den Kostenträger, der die Leistung in Anspruch nimmt (Empfänger) wie z.B. einen Innenauftrag.

Also: Sender (Kostenstelle)-> erbrachte Leistung –> Empfänger (Innenauftrag)

In der Transaktion KB21N (Direkte Leistungserfassung) kann man die direkte Leistungsverrechnung durchführen. Hier gibt man die Kostenstelle an, die die Kosten überträgt (Sender), die Leistung, die durchgeführt wurde und übertragen werden soll und den Kostenträger, der die Leistung in Anspruch nimmt (Empfänger) wie z.B. einen Innenauftrag.

Erfassung von statistischen Kennzahlen – KB31N

Statistische Kennzahlen sind messbare Werte, die in CO-Objekten (z.B. Kostenstellen, Profit Centern, Innenaufträge, Immobilienobjekten) angewendet werden. Sie dienen der genauen Kostenverrechnung zwischen zwei Kostenträgern. Beispiele: Anzahl von Mitarbeitern in einer Abteilung oder Gesamtzahl an telefonierten Minuten. Mehr zu statistischen Kennzahlen auf help.sap.com.

In Innenaufträgen dienen statistischen Kennzahlen der genauen Leistungsverrechnung und den Detailinformationen. In der Transaktion “Statistische Kennzahlen erfassen” (KB31N) kann man eine statistische Kennzahl auf einen Innenauftrag erfassen.

In Innenaufträgen dienen statistischen Kennzahlen der genauen Leistungsverrechnung und den Detailinformationen. In der Transaktion "Statistische Kennzahlen erfassen" (KB31N) kann man eine statistische Kennzahl auf einen Innenauftrag erfassen.

Weitere wichtige Transaktionscodes:

  • KB33N (Statistische Kennzahl anzeigen)
  • KB34N (Statistische Kennzahl stornieren).

Wichtige Transaktionen zu Innenaufträgen

Allgemein

TransaktionscodeBeschreibung
KO01 / KO02 / KO03 Innenauftrag anlegen / ändern / anzeigen
KO04Order Manager
KO08Datenübernahme Auftragsstammdaten
KO12N / KO13NPlanerprofil setzen
KO14Planung kopieren (Plan in Plan)
KO15Planung kopieren (Ist in Plan)
KOH1 / KOH2 / KOH3Auftragsgruppe anlegen / ändern / anzeigen
KOK2Sammelbearbeitung Innenaufträge
KOK3Sammelanzeige Innenaufträge
KOK4Maschinelle Sammelbearbeitung Innenaufträge
KOK5Stammdatenverzeichnis Aufträge
KOK6Massendruck Innenaufträge
S_ALR_87005266Auftragsarten ändern
S_ALR_87005263Statusschema ändern
KP04Planerprofil setzen

Buchungen

TransaktionscodeBeschreibung
KPF6 / KPF7Planung Kostenarten/Leistungsaufnahme ändern / anzeigen
KPD6 / KPD7Planung Statistische Kennzahlen ändern / anzeigen
KO14Plan in Plan kopieren
KO15Ist in Plan kopieren
KSWBPeriodische Umbuchung
KB11N / KB13N / KB14NManuelle Umbuchung Kosten anzeigen / ändern / stornieren
KB41N / KB43N / KB44NManuelle Umbuchung Erlöse erfassen / ändern / stornieren
KB31N / KB33N / KB34NStatistische Kennzahlen erfassen / ändern / stornieren

Wichtige Tabellen zu Innenaufträge

TabelleBeschreibung
AUFKAuftragsstammdaten
AFPOAuftragspositionen
AUFKVGenerierte Tabelle zur View AUFKV
COASGenerierte Tabelle zur View COAS
COBRAAbrechnungsvorschrift Auftragsabrechnung
COBRBAufteilungsregeln Abrechnungsvorschrift Auftragsabrechnung
ACDOCAUniversal Journal (SAP S/4HANA)
ACDOCCConsolidation Journal (SAP S/4HANA)
ACDOCPPlan Data Line Items (SAP S/4HANA)
KAPSPeriodensperren CO
T003OAuftragsarten
TKA01Kostenrechnungskreise

Wenn man eine Übersicht über alle Tabellen in SAP ERP erhalten möchte, kann man sich diesen Artikel näher ansehen.

Über den Autor

Schön, dass Du Dich für SAP ERP interessierst.

Mein Name ist Andreas Geiger und ich bin der Gründer von ERP-UP.de. Mein Ziel ist es, so viel nützliches Wissen wie möglich über das SAP ERP-System zu vermitteln. Ich möchte Dir damit einen Mehrwert bieten. Es freut mich, wenn ich Dir damit helfen kann.

Mehr zu ERP UP

Schreibe einen Kommentar