Erfolgreicher SAP-Berater – Tipps und Tricks im Consulting

Du möchtest ein erfolgreicher SAP-Berater werden? Du möchtest erfolgreicher Deine Tätigkeit als SAP-Berater nachgehen? Was sind die wichtigsten Eigenschaften eines erfolgreichen SAP-Beraters? Du strebst eine Karriere als SAP-Berater an und möchtest Tipps und Tricks für die Karriere haben?

In diesem Artikel möchte ich Dir Tipps und Tricks für das SAP Consulting geben.

Was sind Deine besten Tipps für andere SAP-Berater? Schreibe es gerne in den Kommentaren.

SAP Berater - Tipps und Tricks

Empathie

Eines der wichtigsten Eigenschaften eines erfolgreichen SAP-Beraters ist Empathie. Ein SAP-Berater ist einer der wichtigsten Ansprechpartner für den Kunden. Er unterstützt den Kunden in seiner täglichen Arbeit und hilft, Probleme zu lösen.

Ein erfolgreicher SAP-Berater muss den Kunden verstehen. Nicht nur das, was der Kunde sagt, sondern was er wirklich meint. Man muss sich in die Rolle des Kunden hineinversetzen können. Nur wer den Kunden wirklich versteht, kann ihm nachhaltig weiterhelfen.

Es geht vor allem darum, dem Kunden wirklich zuzuhören. Versuche Dich, in ihn hineinzuversetzen und die Rolle des Kunden anzunehmen.

Oft treibt ein SAP-Berater ein Veränderungsprojekt an. Das heißt, dass manche Mitarbeiter*innen beim Kunden ihre tägliche Arbeit verändern müssen. Oft werden solche Änderungsprojekte vom Management getrieben und nicht durch die Mitarbeiter*innen selbst. Demzufolge ist der Unmut und der Ärger auch oft groß. Als SAP-Berater interagiert man aber mit den Mitarbeiter*innen, da man ihnen das System näher bringen möchte. Hier ist es sehr wichtig, ein Konfliktmanagement zu beherrschen.

Denn der Mensch bedient am Ende das System und ist ein wichtiger Treiber für das Projekt.

Kommunikation

Neben der Empathie ist eine adäquate Kommunikation der Schlüssel zum Erfolg. Egal ob per E-Mail, per Telefon oder persönlich. Ein SAP-Berater wird ständig auf unterschiedlichen Medien mit dem Kunden kommunizieren. Die Fachbegriffe und Fremdwörter sollten entsprechend dem Wissensstand des Kunden verwendet werden. Fachbegriffe sollten also sinnvoll angewendet werden. Mit einem Buchhalter muss man anders sprechen als mit dem Management.

Aber neben einer angemessenen Geschäftssprache muss man das was man sagen will, auch rüberbringen. Eine klare und verständliche Kommunikation ist enorm wichtig für den Erfolg.

Fachwissen

Natürlich bringt die höchste Empathie und beste Kommunikation nichts, wenn man nicht das nötige Fachwissen mitbringt. Ein SAP-Berater spezialisiert sich in aller Regel auf wenige Module des SAP ERP bzw. SAP S/4HANA-Systems und agiert dort als absoluter Experte. Mit seinem Fachwissen bietet man einen Mehrwert für den Kunden.

Dabei erlangt man sicherlich das nötige theoretische Wissen durch Bücher, Zertifizierungen und Dokumentationen. In dem Artikel “Buchempfehlungen zu SAP ERP und SAP S/4HANA” habe ich Dir meiner Meinung nach die wichtigsten SAP-Bücher aufgelistet. Alle Bücher sind eine absolute Empfehlung und lesenswert. Somit kannst Du Dir einfach und schnell vom Expertenwissen profitieren und Dich weiterentwickeln. Aber meiner Meinung nach lernt man auch sehr viel am System selbst.

Vor allem durch unterschiedliche und komplexe Projekte vertieft man sein Wissen und lernt stetig etwas Neues dazu. Die IT-Welt ist sehr schnelllebig und auch das SAP-System verändert sich rasant. Deshalb ist es wichtig, dass man lebenslang lernt und bereit ist, immer etwas Neues zu lernen.

Als SAP-Berater bringt man Neuerungen und Veränderungen in das Unternehmen des Kunden. Und so sollte man auch selber bereit sein, Veränderungen einzugehen.

Sehr gute Quellen, um sein Fachwissen stetig zu erweitern sind meiner Meinung nach folgende:

Neben dem theoretischen Fachwissen sollte man auch Verständnis im Customizing mitbringen. Also die Fähigkeit, das System benutzerspezifisch einstellen zu können. Denn SAP ERP bzw. SAP S/4HANA hat die große Stärke, das System ohne eigene ABAP-Programme an die Bedürfnisse anzupassen. Gerade in diesem Themengebiet ist der SAP-Berater der Ansprechpartner über Möglichkeiten.

Zusätzlich hinaus ist es wichtig, Verständnis über Geschäftsprozesse mitzubringen. Das SAP ERP-System unterstützt ein Unternehmen systemgestützt in der Abbildung von internen und externen Prozessen. Dabei sind verschiedene Transaktionen, Programme und Komponenten im Einsatz. Hier gilt es, den nötigen Überblick mitzubringen, aber zeitgleich die einzelnen Abläufe zu kennen und zu verstehen.

Geschäftsprozesse sind dynamisch und müssen nicht unbedingt innerhalb der Branche gleich sein. Sie können sich von Unternehmen zu Unternehmen ändern. Man muss den damit verbundenen Geschäftsprozessablauf nachvollziehen. Es ist wichtig zu wissen, was der Auslöser für diese Aktivität ist und was die nachfolgenden Geschäftsaktivitäten sind, die folgen. Wenn man diese Punkte über einen gewissen Zeitraum hinweg bearbeitet, erhält man eine gute Grundlage.

Zusätzlich hinaus ist es wichtig, analytische und konzeptionelle Fähigkeiten zu besitzen. Als SAP-Berater wird man oft Konzepte verfassen und Präsentation halten. Diese beiden Tätigkeiten muss man beherrschen.

Neben dem technischen und betriebswirtschaftlichem Fachwissen sollte man unbedingt Englisch als Fremdsprache beherrschen. Viele SAP-Projekte werden mit internationalen Kunden durchgeführt und hier hat sich Englisch etabliert. Wenn man Spanisch oder Französisch sprechen kann, ist das zudem von großem Vorteil.

Wissenstransfer

Nicht nur mit dem Kunden ist es enorm wichtig, sein Wissen zu teilen, sondern auch intern im eigenen Unternehmen.

Das SAP-Ökosystem ist zu groß, dass man alles wissen kann. Auch im Internet oder in Büchern findet man immer die passende Antwort auf seine Frage. Kolleg*innen haben ebenfalls eine hohe Expertise und wissen viel über das SAP-System. Wenn man anderen hilft, wird einem auch geholfen.

Durch den ständigen Austausch mit anderen SAP-Beratern kann man sich so stetig weiterentwickeln und verbessern. Man diskutiert über kritische Themen und findet zusammen die beste Lösung.

Durch ERP UP bspw. habe ich das Ziel, mein Wissen zu teilen und anderen zu helfen. Gerade im Internet findet man nicht immer die Lösung auf sein Problem. Wenn ich dann das Problem gelöst habe, teile ich es gerne mit anderen SAP-Beratern, die eventuell vor dem gleichen Problem stehen. Gerade durch das Feedback und die Rückmeldung kann ich somit mein Wissen noch verbessern und lerne zugleich tolle Menschen kennen.

Leidenschaft

Wenn man mit Leidenschaft und Durchhaltevermögen arbeitet, wird man meiner Meinung nach auf lange Sicht, Erfolg haben. Niemand wird als Experte geboren und startet sofort durch. Man kann es wie mit einem Eisberg vergleichen. Man sieht gerne die Spitze des Eisbergs (den Erfolg), aber vergisst dabei, die harte Arbeit und den langen Weg hin zum Erfolg.

Wer mit Leidenschaft arbeitet, wird Rückschläge und harte Zeiten besser wegstecken. Man darf sich nicht daran festhalten, dass es immer nur bergauf geht. Talfahrten gehören zu einer erfolgreichen Karriere auch dazu. Habe Mut und traue Dich. Probiere Dinge aus. Hinterfrage Dein Tun regelmäßig und verbessere Dich stetig.

Glaube an Dich selbst und arbeite immer mit 100 % und purer Leidenschaft. Arbeite selbstdiszipliniert und schaffe Dir Routinen.

Im Artikel “Wie wird man SAP Consultant?” erfährst Du, wie man überhaupt SAP Consultant wird.

Ausgleich zur Arbeit

Der Weg als erfolgreicher Berater kann anstrengend und lange sein. Es ist sehr wichtig, dass man sein privates Umfeld nicht vernachlässigt und außer Acht lässt. Ein Ausgleich zur Arbeit ist wichtig, um motiviert und mit purer Leidenschaft auch langfristig zu arbeiten.

Betreibe Sport, treffe Dich mit Freunden und Deiner Familie und gehe Deinen Hobbys nach. Das Fachwissen und der Wille, stetig etwas Neues in seinem SAP-Gebiet zu lernen sind wichtige Säulen eines erfolgreichen SAP-Beraters. Aber ein gesunder Geist lebt in einem gesunden Körper. Und das muss man hegen und pflegen.

Über den Autor

Andreas Geiger

Schön, dass Du Dich für SAP ERP bzw. SAP S/4HANA interessierst.

Mein Name ist Andreas Geiger und ich bin der Gründer von ERP-UP.de. Mein Ziel ist es, so viel nützliches Wissen wie möglich über das SAP ERP-System zu vermitteln. Ich möchte Dir damit einen Mehrwert bieten. Es freut mich, wenn ich Dir damit helfen kann.

Mehr zu ERP UP

ERP UP unterstützen

Wenn Du mit ERP UP zufrieden bist, kannst Du mich gerne unterstützen. Dabei gibt es unzählige Möglichkeiten, wie Du mich einfach und schnell unterstützen kannst. Wie Du genau ERP UP unterstützen kannst, erfährst Du hier. Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar