Die wichtigsten SAP Basis Transaktionen

Die SAP Basis kümmert sich in aller Regel um die Administration des SAP-Systems. Die wichtigsten SAP Basis Transaktionen werden in diesem Artikel aufgelistet.

Wenn man alle Transaktionscodes aufgelistet haben möchte, kann man sich diesen Artikel ansehen.

Allgemein

TransaktionscodeBeschreibung
SMLTSprachenmanagement
FILELogische Dateipfade und -namen
SF01Logische Dateipfade und -namen (Mandantenabhängig)
SCU3Auswertung protokollierter Customizing-Objekte und Tabellen
OLEBeispiel: OLE Verarbeitung
HIERKomponenten-Hierarchie
I18NInternationalisierung für SAP
BRFBusiness Rule Framework
SM02Systemnachricht erstellen

Server-Administration

TransaktionscodeBeschreibung
AL11SAP-Verzeichnisse
DBCODatenbank-Verbindungen
SLG0 / SLG1Anwendungslog auswerten
SM12Sperreinträge selektieren
SM14Verbucheradministration
SM21Systemprotokoll
SM50Workprozess
SM51Applikationsserver-Instanzen
SM66Workprozesse aller Instanzen
SMGWGateway-Monitor für die Instanz
SMICMICM Monitor vom Server
SMMSMessage-Server-Monitor
ST03NSystemlastmonitor
ST01Systemtrace
ST02Betriebssystem Übersicht
ST05SQL-Trace
ST06Operating System Monitor
ST22ABAP Laufzeitfehler
STADSAP Workload: Business Transaction Analysis
STAUTHTRACESystemtrace für Berechtigungsprüfungen
DBACOCKPITDBA Cockpit: Pflege der Systemkonfiguration
/IWFND/MAINT_SERVICEServices aktivieren und verwalten
/IWFND/TRACESSAP-Gateway-Traces

Softwareinstallation

TransaktionscodeBeschreibung
SAINTAdd-On Installation Tool
SICKSAP Installationscheck
SLICENSESAP Lizenzverwaltung
SNOTENote Assistant (SAP Hinweise)
SPAUSPAU-Auswahl und Start
SPAMSupport Package Manager
SPDDSPDD-Auswahl und Start
SPROEinführungsleitfaden

Mandantenverwaltung

TransaktionscodeBeschreibung
SCC1Mandantenkopie
SCC3Protokollauswertung Mandantenkopie
SCC4Mandantenverwaltung
SCC7Mandantenimport – Nachbereitung
SCC8Mandantenexport
SCC9Mandantenkopie – Kopieren eines Mandanten
SCCLMandantenkopie – Lokal
BDLSUmsetzung logischer Systemnamen

Benutzerpflege

TransaktionscodeBeschreibung
SU01Benutzerpflege
SU10Benutzerpflege Massenänderungen
SUIMBenutzerinformationssystem
SM02Systemnachricht
SM04Benutzersitzungen auswerten
SM12Sperreinträge selektieren
AL08Systemweite Liste der Benutzersitzungen

Berechtigungen

TransaktionscodeBeschreibung
PFCGRollenpflege
PFCGMASSVALMassenpflege von Berechtigungswerten
SU21Pflege von Berechtigungsobjekte
SU24Pflege der Berechtigungsvorschlagswerte
SU25Profilgenerator: Upgrade und Erstinstallation
SU53Berechtigungsdaten anzeigen
SU56Eingetragene Berechtigungen im Puffer
SUGRBenutzergruppen pflegen

ABAP Objekte

TransaktionscodeBeschreibung
SE11ABAP Dictionary
SE16 / SE16N / SE16HData Browser
SE24Class Builder
SM30Tabellenpflege
SE36Logical Database Builder
SE37Function Builder
SE38ABAP Editor
SE41Menu Painter
SE51Screen Painter
SE80ABAP Workbench
SE90Repository Info-System / Object Navigation
SE91Nachrichtenpflege
SE95Modification Browser
SCICode Inspector
CODE_SCANNERABAP Search

Job-Verwaltung

TransaktionscodeBeschreibung
SM36Job definieren
SM37Einfache Jobauswahl
SM37CErweiterte Jobauswahl
SM49Externe Betriebssystemkommandos
SM61Steuerobjektliste anzeigen
SM62Event History
SM64Batch Events: Übersicht und Verwaltung
SM65Analysetool der Hintergrundverarbeitung
RZ01Job Scheduling Monitor

Archivierung

TransaktionscodeBeschreibung
OAC0Content-Repositories anzeigen
OAC2Dokumentarten ändern
OAC3Verknüpfungen für Content Repositories anzeigen
OAC5Einstellungen zur Barcodeerfassung
OAADDokumentrecherche im Archiv
OACTContent-Category
OAM1ArchiveLink Monitor
SARAArchivadministration
SAREArchive Explorer

Transportmanagement

TransaktionscodeBeschreibung
SE10Transport Organizer
CG3YDatei herunterladen
CG3ZDatei hochladen
STMSTransport Management System
STMS_IMPORTImportqueue
STMS_QAGenehmigung ober Ablehnung von Aufträgen

Workflow

TransaktionscodeBeschreibung
SWUDWorkflow-Diagnose
SWDMBusiness Workflow Explorer
SWDDWorkflow-Builder
SWI1Workitem-Selektion
SWEQADMAdministration der Ereignis-Queue
SWUSWorkflow testen
SWETYPVEreignistypkopplung
SWU8Trace der Komponente BC-BMT-WFM
SWU9Trace der Komponente BC-BMT-WFM
SWF_APPL_DISPLAYAnwendungslog auswerten
SWU0Simulation eines Ereignisses
SWUEErzeugen eines Ereignisses
SWELSEreignis-Trace ein-/ausschalten
SWELEreignis-Trace anzeigen
SWPRWorkflow-Restart nach Fehler
SWPCWorkflows fortsetzen nach Systemabsturz
SWI2_DIAGEinstieg in Workitem-Analyse (SWI2)
SWU2Transaktionaler RFC
ST22ABAP Laufzeitfehler
SWO1Business Object Builder
SWF_ADM_SUSPENDRestart von suspendierten Callbacks

Spool-Administration

TransaktionscodeBeschreibung
SPADSpool-Administration
SP01Ausgabesteuerung: Spool-Aufträge
SP02Ausgabesteuerung: Übersicht der Spool-Aufträge
SP12TemSe – Verwaltung temporärer sequentieller Daten

Typkopplung

TransaktionscodeBeschreibung
SWECEreignisse zum Änderungsbeleg
SWE2Ereignistypkopplung
SWELSEreignis-Trace ein-/ausschalten
SWELEreignis-Trace anzeigen

Reporting

TransaktionscodeBeschreibung
SQVIQuickViewer
SQ01Pflege SAP Query
SQ02Pflege InfoSet
SQ03Pflege Benutzergruppen

IT-Sicherheit

TransaktionscodeBeschreibung
STRUSTTrust-Manager
SMT1Trusted – Trusting Verbindungen
SM19Security-Audit
SM20Auswertung des Security Auditlog

Schnittstellen

TransaktionscodeBeschreibung
SCOTSAPconnect – Administration
SOSTSAPconnect – Sendeaufträge
IDOCIDoc und EDI Basis: Reparatur- und Prüfprogramme
WE05IDoc-Liste
WE09IDoc-Suche nach betriebswirtschaftlichem Inhalt
WE19Testwerkzeug für die IDoc-Verarbeitung
WE21Ports in der IDoc-Verarbeitung
WE60IDoc-Dokumentation
WLF_IDOCIDoc-Monitor
SM35Batch-Input: Mappenübersicht
SM58Transaktionaler RFC
SM59Konfiguration der RFC-Verbindungen
SMQ1qRFC-Monitor (Ausgangsqueue)
SMQ2qRFC-Monitor (Eingangsqueue)
SMQRqRFC-Monitor (QIN-Schedular)
SXDADatenübernahme-Workbench
BD83Wiederverarbeten von fehlerhaften IDocs im Ausgang
SALEIDoc-Schnittstelle / Applikation Link Enabling (ALE)

Übersicht über genutzte Transaktionen

Es ist von großer Wichtigkeit, das Wissen von SAP Basis Experten im Unternehmen transparent zu halten. Eine Möglichkeit ist natürlich das “über die Schulter schauen” oder den Experten direkt zu fragen. Das ist jedoch sehr zeitintensiv und beansprucht den Experten auch selber.

Eine einfachere Möglichkeit ist es, die genutzten Transaktionen des Experten als Liste auszugeben und einen Überblick über die Aufgabenbereiche zu erhalten. Um die genutzten Transaktionen in einer Liste zu exportieren, eignet sich der Funktionsbaustein SWNC_COLLECTOR_GET_AGGREGATES sehr gut. Als Alternative kann man direkt den Systemlastmonitor in dem Transaktionscode ST03N nutzen.

So kann man leicht und schnell die wichtigsten SAP Basis Transaktionen herausfinden.

Zuerst ruft man in der Transaktion SE37 den Funktionsbaustein SWNC_COLLECTOR_GET_AGGREGATES auf mit folgenden Parametern auf:

  • Component: TOTAL
  • PERIODTYPE: W (Woche) oder M (Monat)
  • PERIODSTRT: <Startdatum der Auswertung, z.B. 01012020>
Zuerst ruft man in der Transaktion SE37 den Funktionsbaustein SWNC_COLLECTOR_GET_AGGREGATES auf mit folgenden Parametern auf:
Component: TOTAL
PERIODTYPE: W (Woche) oder M (Monat)
PERIODSTRT: <Startdatum der Auswertung, z.B. 01012020>

Mit dem Funktionsbaustein SWNC_COLLECTOR_GET_AGGREGATES kann man so die wichtigsten SAP Basis Transaktionen ermitteln.

In der Ergebnistabelle USERTCODE befinden sich die Transaktionscodes der SAP-Benutzer. Anschließend muss man sich einfach die Gesamtliste ausgeben über “Objekt > Gesamtliste ausgeben”. Daraufhin speichert man sich die Liste über “System > Liste > Sichern > Lokale Datei”. In der Spalte Account befindet sich der SAP-Benutzer. Dadurch erkennt man die genutzten Transaktionen nach SAP-Benutzer gruppiert.

Mit dem Funktionsbaustein SWNC_COLLECTOR_GET_AGGREGATES kann man so die wichtigsten SAP Basis Transaktionen ermitteln. Schließlich sieht jeder SAP Basis Experte unterschiedliche Transaktionen als wichtig an.

Eigenen Ordner mit Transaktionen im SAP Easy Access Menü anlegen

Man kann außerdem einen eigenen Ordner mit seinen Transaktionen als Ordner im SAP Easy Access Menü erstellen. Denn wenn man viele Transaktionen als Favoriten anlegt, kann es schnell unübersichtlich werden. So kann man einfach und schnell seine Transaktionen in verschiedenen Ordnern gruppieren.

Zuerst muss man ein Bereichsmenü in der Bereichsmenüpflege mit dem Transaktionscode SE43 bzw. SE43N anlegen. Anschließend fügt man das erstellte Menü dem SAP-Standard-Menü S000 hinzu.

Über den Autor

Andreas Geiger

Schön, dass Du Dich für SAP ERP interessierst.

Mein Name ist Andreas Geiger und ich bin der Gründer von ERP-UP.de. Mein Ziel ist es, so viel nützliches Wissen wie möglich über das SAP ERP-System zu vermitteln. Ich möchte Dir damit einen Mehrwert bieten. Es freut mich, wenn ich Dir damit helfen kann.

Mehr zu ERP UP

Schreibe einen Kommentar