Buchungsperiode in SAP ERP öffnen und schließen

Zum Buchen von Rechnungen in SAP ERP bzw. SAP S/4HANA muss für das angegebene Buchungsdatum die entsprechende Buchungsperiode geöffnet sein. Wenn die Buchungsperiode geschlossen ist, sind keine Buchungen für diese Buchungsperiode möglich.

In diesem Artikel wird die Buchungsperiode näher erläutert. Zudem hinaus wird beschrieben, wie man einfach und schnell in der Finanzbuchhaltung, in der Materialwirtschaft und im Controlling die Buchungsperiode öffnen und schließen kann.

Was ist eine Buchungsperiode in SAP ERP?

Eine Buchungsperiode ist ein Zeitraum, in dem man SAP-Belege buchen darf. Eine Buchungsperiode wird anhand von Monats- und Jahresangaben definiert. Buchungsperioden sind Perioden von einem Geschäftsjahr. Ein Geschäftsjahr besteht aus 12 Buchungsperioden und einer Sonderperiode.

Nur bei einer geöffneten Buchungsperiode darf ein SAP-Beleg mit einem zugehörigen Buchungsdatum gebucht werden. Ist eine Buchungsperiode geschlossen oder noch nicht geöffnet, ist ein Buchen in diese Periode nicht möglich.

Möchte man beispielsweise eine Rechnung vom 03.01.2022 buchen, aber die Buchungsperiode für den Januar 2022 ist noch nicht geöffnet, kann diese Rechnung nicht gebucht werden.

Customizing Buchungsperiode

Im Einführungsleitfaden (Transaktion SPRO) befinden sich unter folgendem Pfad die notwendigen IMG-Aktivitäten für das Customizing der Buchungsperiode in der Finanzbuchhaltung: Finanzwesen (neu) > Grundeinstellungen Finanzwesen (neu) > Bücher > Geschäftsjahr und Buchungsperioden > Buchungsperioden.

IMG-Aktivitäten Buchungsperiode

Varianten für offene Buchungsperioden definieren

Im Einführungsleitfaden (Transaktion SPRO) kann man unter folgendem Pfad die Varianten für Buchungsperioden definieren: Finanzwesen (neu) > Grundeinstellungen Finanzwesen (neu) > Bücher > Geschäftsjahr und Buchungsperioden > Buchungsperioden > Varianten für offene Buchungsperioden definieren.

Buchungsperioden: Varianten definieren

Hier kann man die ID der Variante und die Beschreibung pflegen. Eine Buchungsperiodenvariante ist zwingend notwendig, da durch die Variante eine Verknüpfung zwischen der Buchungsperiode und dem Buchungskreis ermöglicht wird.

Buchungskreis Varianten zuordnen

Im Einführungsleitfaden (Transaktion SPRO) kann man unter folgendem Pfad die Varianten für Buchungsperioden einem Buchungskreis zuordnen: Finanzwesen (neu) > Grundeinstellungen Finanzwesen (neu) > Bücher > Geschäftsjahr und Buchungsperioden > Buchungsperioden > Buchungskreis Varianten zuordnen.

Zuordnung Buchungskreis Variante von Buchungsperioden

Durch dieses Customizing wird festgelegt, welche Perioden für den zugeordneten Buchungskreis zum Buchen von Belegen in der Finanzbuchhaltung geöffnet sind. In den anderen SAP-Modulen (z.B. SAP CO oder SAP MM) existieren weitere Steuerungsmöglichkeiten.

Dabei ist es möglich, dass eine Variante von mehreren Buchungskreisen verwendet wird. Somit kann die zugeordnete Buchungsperiode gleichzeitig für mehrere Buchungskreise geöffnet oder geschlossen werden.

Buchungsperiode in Finanzbuchhaltung öffnen und schließen

Buchungsperioden kann man zentral über die Transaktion OB52 oder folgenden Pfad im Einführungsleitfaden (Transaktion SPRO) öffnen: Finanzwesen (neu) > Grundeinstellungen Finanzwesen (neu) > Bücher > Geschäftsjahr und Buchungsperioden > Buchungsperioden > Buchungsperioden öffnen und schließen.

Die Transaktion OB52 kann man auch im Produktivsystem verwenden, obwohl Customizing-Änderungen im Mandanten gesperrt sind.

In der Transaktion OB52 kann man folgende Parameter verwenden:

  • Kontoart
    • + (Alle Kontenarten)
    • A (Anlagen)
    • D (Debitoren)
    • K (Kreditoren)
    • M (Material)
    • S (Sachkonten)
    • V (Vertragskonten)
  • Kontenintervalle
  • Zwei Periodenintervalle
  • Berechtigungsgruppe
Buchungsperiode OB52

Im oberen Screenshot sind zwei Periodenintervalle geöffnet. Die erste Periode umfasst Dezember 2021 bis Januar 2022. Die zweite Periode öffnet die Sonderperiode im Jahr 2022. Es sind alle Kontenarten, alle Konten eingeschlossen und keine Berechtigungsgruppe angegeben.

In diesem Beispiel kann man also im zugeordneten Buchungskreis (0001) im Dezember 2021 und Januar 2022 FI-Belege buchen.

Während des Geschäftsjahresabschlusses müssen beide Periodenintervalle angegeben (geöffnet) sein.

Es ist zudem hinaus möglich, eine Berechtigungsgruppe anzugeben. Diese Gruppe grenzt das erste Periodenintervall ein. SAP-Benutzer mit dieser Berechtigungsgruppe dürfen die erste Buchungsperiode nutzen. Die Buchungsperiode ist für diese SAP-Benutzer geöffnet. Die Berechtigungsgruppe ist dabei frei definierbar und kann als Wert für das Berechtigungsobjekt F_BKPF_BUP verwendet werden.

Anstelle der Transaktion OB52 kann man den ABAP-Report RFOB5200 in der Programmausführung (Transaktion SA38) nutzen, um eine Buchungsperiode zu ändern.

Buchungsperiode in Materialwirtschaft öffnen und schließen

In der Transaktion MMPV (Periodenverschiebung Materialstamm) kann man die Buchungsperiode um einen Monat nach vorne schieben.

In der Materialwirtschaft (SAP MM) sind immer nur zwei Buchungsperioden zum Buchen von MM-Belegen geöffnet. Meistens sind diese der aktuelle Monat und der Vormonat.

Periodenverschiebung Materialstamm MMPV

Durch das Verschieben wird zeitgleich eine neue Periode geöffnet und die alte Periode geschlossen.

Wenn die Warnmeldung „Das angegebene Jahr 2022 entspricht nicht dem aktuellen Kalenderjahr“ erscheint, kann man diese Meldung mit Enter bestätigen. Die Periodenverschiebung wird trotzdem ausgeführt.

Mit der Transaktion MMPI kann man eine Buchungsperiode im Materialstamm initialisieren.

Mit der Transaktion MMRV erlaubt man ein Rückbuchen in die Vorperiode.

Man sollte die Periodenverschiebung stets mit Bedacht ausführen. Irrtümlich verschobene Perioden lassen sich jedoch wieder zurückstellen. Näheres ist im SAP-Hinweis 487381 beschrieben.

Buchungsperiode im Controlling öffnen und schließen

In der Transaktion OKP1 legt man die Periodensperren fest. Durch dieses dritte Periodenintervall steuert man in der neuen Hauptbuchhaltung die Öffnung von Perioden für die Echtzeitintegration zwischen FI und CO.

Periodensperre OKP1

In SAP S/4HANA müssen Buchungsperioden in FI (Transaktion OB52) und die Periodensperren in CO (Transaktion OKP1) gepflegt sein, wenn CO-relevante FI-Buchungen bzw. FI-relevante CO-Buchungen durchgeführt werden.

Buchungsperiode im SAP-Beleg festlegen

Bei der Erfassung von SAP-Belegen (z.B. MIRO, FV60) wird automatisch durch Eingabe des Buchungsdatums die entsprechende Buchungsperiode und das Geschäftsjahr ermittelt. Man muss somit nicht explizit die Buchungsperiode angeben.

Wichtige Transaktionen

TransaktionscodeBeschreibung
MMPIPeriode initialisieren
MMPVPerioden verschieben
MMRVRückbuchen in Vorperiode erlauben
OB52Buchungsperioden pflegen (Tabelle T001B)
OKP1Periodensperre pflegen
OMSYC MM-BD BUKRS für Materialstamm

Über den Autor

Andreas Geiger

Schön, dass Du Dich für SAP ERP bzw. SAP S/4HANA interessierst.

Mein Name ist Andreas Geiger und ich bin der Gründer von ERP-UP.de. Mein Ziel ist es, so viel nützliches Wissen wie möglich über das SAP ERP-System zu vermitteln. Ich möchte Dir damit einen Mehrwert bieten. Es freut mich, wenn ich Dir damit helfen kann.

Mehr zu ERP UP

ERP UP unterstützen

Wenn Du mit ERP UP zufrieden bist, kannst Du mich gerne unterstützen. Dabei gibt es unzählige Möglichkeiten, wie Du mich einfach und schnell unterstützen kannst. Wie Du genau ERP UP unterstützen kannst, erfährst Du hier. Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar